Allgemein/

Die Digitale Volumentomographie (DVT) ist ein detailgenaues dreidimensionales Röntgenverfahren. Mit dieser speziell für die Untersuchung des Kopfes entwickelten Methode, können sogar kleinste Strukturen der Schädelknochen abgebildet werden.

Besonderheiten der Digitalen Volumentomographie
/

Die Digitale Volumentomographie ist eine Weiterentwicklung der bekannten Computertomographie. Hierbei kommt es während der Anwendung des Gerätes jedoch zu deutlich geringerer Strahlenbelastung als bei anderen Verfahren dieser Art.

 

Die vorherige Injektion eines Kontrastmittels ist ebenfalls nicht erforderlich. Dieses Röntgenverfahren bietet zudem eine optimale dreidimensionale Darstellung des Kieferknochens zur genaueren Diagnostik vor operativen Eingriffen, besonders bei Weisheitszahnentfernungen und Implantatplanungen. Chirurgische Eingriffe können somit noch präziser geplant werden.

Die wichtigsten Vorteile
des DVT | 3D-Röntgen/

  • Es kommt zu deutlich weniger Strahlenbelastung als beim herkömmlichen Röntgenverfahren (CT).
  • Innerhalb von Sekunden stehen die digital angefertigten Bilder auf dem Bildschirm zur Verfügung.
  • Die vorherige Injektion eines Kontrastmittels entfällt.
  • Durch hochauflösende 3D-Röntgenbilder ist eine exakte Beurteilung des Knochenangebotes gegeben.
  • Das 3D-Röntgen bietet mehr Sicherheit und Präzision bei chirurgischen Eingriffen.